Best-in-Class als Prinzip

Die besten Technologien an den richtigen Stellen

Nur das Beste ist gut genug

Das gilt auch für das e.control Raumautomationssystem. Gemeint sind damit die optimale Einbindung von Feldgeräten und die Anbindung an weitere GA-Einrichtungen, wie Management- oder Automationsstationen, über die geeigneten Kommunikationsprotokolle. e.control ist bewusst so konzipiert, dass die besten Technologien an den richtigen Stellen zur Anwendung kommen, also Best-in-Class als Prinzip. Dabei ist die Integration so nahtlos, dass ein transparenter Durchgriff bis in die Feldebene konsequent gewährleistet bleibt.

Vorteile

  • Unterstützung und nahtlose Integration aller offenen Protokolle
  • Automatische raumweise Sortierung aller BACnet Objekte
  • Nutzung der Engineering Datenbank OpenLNS für alle Protokolle
  • Status- und Fehlererkennung für alle kommunikativen Feldgeräte

e.control vereint Best-in-class Technologien zu einem System

  • BACnet zur Integration in die Managementebene
  • LON für die Automationsebene
  • DALI, SMI, MP-Bus und EnOcean für intelligente Feldgeräte

BACnet

Als Protokoll zwischen der Management- und der Automationsebene kann BACnet/IP heute als Standard betrachtet werden. Deshalb verfügt e.control über BACnet-Etagenserver, die alle erforderlichen Daten- und Managementobjekte (z.B. Zeitprogramme oder Trends) automatisch und raumweise gruppiert zur Verfügung stellen. So wird die Integration von e.control in die Managementebene ein Kinderspiel.

LON

LON ist die leistungsfähigste Technologie für große Control-Netzwerke mit vielen hundert oder sogar tausend Geräten wie z.B. der Raumautomation. Mit seiner hohen Performance, dem einzigartigen Konzept funktionaler Softwareobjekte und einer einheitlichen Engineering-Datenbank bildet LON damit die ideale Integrationsplattform selbst für die komplexesten Automationsaufgaben im e.control System.

DALI

DALI ist der Standard zur Ansteuerung von Leuchten. Vorteilhaft ist neben der Möglichkeit der variablen Gruppenzuordnung auch die Fehlerrückmeldung bei Ausfall eines Leuchtmittels oder Vorschaltgerätes. e.control DALI Aktoren können jeweils bis zu 128 Leuchten in max. 32 Gruppen ansteuern.

SMI

SMI ist das Pendant zu DALI in der Sonnenschutztechnik. Auch hier werden Gruppenbildung und Fehlererkennung unterstützt. Nebenbei sind die Antriebe absolut genau positionierbar und im Wendebetrieb fast unhörbar leise, was sie für eine energieeffiziente Lamellennachführung prädestiniert. Die e.control SMI Aktoren, erhältlich in 230V oder 24V Ausführung, steuern bis zu 32 Antriebe bei freier Gruppenzuordnung.

EnOcean

EnOcean ist der batterielose Funkstandard in der Gebäudetechnik. e.control bietet ein umfangreiches Bedien- und Sensorikprogramm in EnOcean Technologie. Die e.control EnOcean Empfänger sind mit dem gleichen Funktionsumfang wie die drahtgebundenen Systemgeräte ausgestattet, sodass keine Einbußen hinsichtlich Energieeffizienz oder Flexibilität entstehen.

MP-Bus

MP-Bus steuert Stellantriebe der Lüftungs- und Klimatechnik an. Neben der tatsächlichen Positionsrückmeldung erhält man für jeden Antrieb den Fehlerstatus und optional den Messwert eines angeschlossenen Sensors. Die e.control MP-Bus Aktoren steuern bis zu 16 Antriebe und liefern die Werte von ebenfalls 16 angeschlossenen Sensoren an das Netzwerk.